Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu allen Themen rund um unseren Verein. 

ACHTUNG ÄNDERUNG wegen Corona! Unsere Pflanzentauschbörse findet zwar wie angekündigt am Samstag, den 9. Mai 2020, statt, aber nicht an der Mosthütte. Näheres im folgenden Schreiben:

Rundmail 30.4.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 432.0 KB

Liebe Gartenfreunde,

 

unser Gartlerstammtisch findet jeweils unverändert am letzten Freitag des Monats in der Sportgaststätte  „Lechelgarten“ um 19.00 Uhr statt (außer Dezember).

Wie immer würden wir uns über Ihr zahlreiches Erscheinen freuen.

  

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Nickl

         1.Vorsitzender 

 

Zur Erinnerung: Die Münchner Baumschutzverordnung verbietet die Entfernung von Laub- und Nadelbäumen mit einem Stammumfang ab 80 cm, gemessen in 1 m Höhe über dem Boden. Davon ausgenommen sind Obstbäume, nicht aber Holzbirne, Holunder, Hasel und Walnuss. Zwar ist in Hausgärten der Baum- und Heckenzuschnitt ganzjährig erlaubt, aber um die Vögel beim Brutgeschäft möglichst wenig zu stören, ist es sinnvoll, solche Arbeiten zwischen 1. März und 30. September nicht vorzunehmen. Eine vollständige Entfernung von Hecken und Sträuchern in diesem Zeitraum ist auch in Privatgärten nicht erlaubt.

 

Gartenzertifizierung "Bayern blüht - Naturgarten"

Haben Sie einen naturnahen Garten, in dem Sie auf chemische Pflanzenschutzmittel und chemisch-synthetischen Dünger, vor allem aber auf Torf verzichten und der ökologische Vielfalt beherbergt? Dann können Sie Ihren Garten als Naturgarten zertifizieren lassen. Näheres in der Broschüre (pdf).

Gartenzertifizierung Details.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.0 KB

Mitteilungen Juni 2020

Rundschreiben 06.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 136.4 KB

Mitteilungen 13.01.2020

Rundbrief 01.2020 N.pdf
Adobe Acrobat Dokument 259.0 KB

Schutz personenbezogener Daten

Liebe Gartenfreunde

 

Der Schutz personenbezogener Daten hatte schon immer einen hohen Stellenwert in unserem Verein.

Die neue Datenschutz-Grundverordnung fordert von unserem Verein, dass wir von allen Mitgliedern eine Zustimmungserklärung einholen.

In den nächsten Tagen erhalten Sie die Zustimmungserklärung für Mitglieder. Diesen Vordruck bitten wir zu  unterschreiben und baldmöglichst an unseren Vorstand zurückzusenden. Mit freundlichen Grüßen

 

Günther Kirchner

Verantwortlich für die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung im Verein.

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:

Günther Kirchner

Jägerhofweg 16

81249 München

Tel. 0151 412 332 75

 

Email: guenther.kirchner@web.de

 

Nachfolgend der Wortlaut der Zustimmungserklärung für Mitglieder: 

 

Ich willige ein, dass der Obst- und Gartenbauverein Hartmannshofen e.V. als verantwortliche Stelle, die in der Beitrittserklärung erhobenen personenbezogenen Daten wie Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Funktion im Verein und Bankverbindung ausschließlich zum Zwecke der Mitgliederverwaltung, des Beitragseinzuges und der Übermittlung von Vereinsinformationen durch den Verein verarbeitet und genutzt werden.

 

Eine Übermittlung von Daten an Kreis-, Bezirks- und/oder Landesverbände findet nur im Rahmen der in der Satzung festgelegten Zwecke statt. Diese beinhalten: Name, Adresse, Geburtsdatum und Eintrittsdatum. Diese Übermittlungen sind notwendig zum Zwecke der Organisation.

 

Eine Datenübermittlung an Dritte außerhalb der Kreis-, Bezirks- und/oder Landesverbände findet nicht statt. Eine Datennutzung für Werbezwecke findet ebenfalls nicht statt.

  

Bei Beendigung der Mitgliedschaft werden die personenbezogenen Daten gelöscht, soweit sie nicht entsprechend der gesetzlichen Vorgaben aufbewahrt werden müssen. Jedes Mitglied hat im Rahmen der Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes/Datenschutzgrundverordnung das Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten, die zu seiner Person bei der verantwortlichen Stelle gespeichert sind. Außerdem hat das Mitglied, im Falle von fehlerhaften Daten, ein Korrekturrecht.

 

Obstbaumschnitt-Vorführung 7. März 2020

Armin Peter demonstrierte im Anwesen unseres 2. Vorsitzenden Stefan Huber in Theorie und Praxis, nach welchen Kriterien Obstbäume geschnitten werden sollen, z. B. wird stets direkt über einer Knospe bzw. einem Seitenzweig geschnitten, von übereinander stehenden Zweigen wird in der Regel der untere entfernt, ebenso zur Baummitte hin wachsende Zweige. Trotz des windig-kalten Wetters und Graupel sind 27 Wissbegierige erschienen, darunter auch etliche, die (noch) nicht Mitglieder in unserem Verein sind.

Jahreshauptversammlung am 4. März 2020

 

Anwesend: 29 Personen, 28 Mitglieder, 1 Nichtmitglied.

 

Herr Nickl eröffnete die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden, insbesondere Herrn Schäfers vom Kreisverband München. Er verwies auf die form- und fristgerechte Einladung. Zum Gedenken an verstorbe­ne Mitglieder wurde eine Gedenkminute eingelegt.

 

zu TOP 1: Herr Nickl berichtete kurz über die Tätigkeiten des Vorstands im abgelaufenen Jahr und nannte die aktuelle Zahl der Mitglieder (176).

 

zu TOP 2: Herr Kirchner erläuterte den Kassenbericht von 2019. Wegen des Ernteausfalls durch eine Hagelwalze konnte durch die Mosthütte kein Überschuss erwirt­schaftet werden, sodass 331,86 € aus der Rücklage entnommen werden mussten.

 

zu TOP 3: Herr Kirchner stellte den Wirtschaftsplan für das Jahr 2020 vor.

 

zu TOP 4: Frau Schmitt verlas den Kassenprüfungsbericht. Frau Lang stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstands und des Kassiers. Dies wurde ohne Gegen­stim­me per Handzeichen bestätigt.

 

zu TOP 5: Herr Kirchner begründete die vorgeschlagene Erhöhung des Mitgliedsbeitrags ab 2021 um je­weils 2 € (für Einzelmitglieder von 20 auf 22 €, Familienmitgliedschaft von 28 auf 30 €). Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

 

zu TOP 7 (vorgezogen): Herr Nickl und Herr Schäfers stellten die Kriterien für die Gartenzertifizierung „Bayern blüht – Naturgarten“ vor. Herr Schäfers warb für die Landesgartenschau in Ingolstadt vom 10.-16. August. Der Eintrittspreis für Mitglieder beträgt 15 €.

 

zu TOP 6: Herr Schäfers ehrte die langjährigen Mitglieder Anita Lang, Hans Peter Fischer (in Abwesenheit) und Hans-Peter-Steger für 25-jährige Mitgliedschaft sowie Herbert En­gel­hardt, Hans Möckel und Erich Scheidl (in Abwesenheit) für 40 Jahre Mitgliedschaft. Anschließend wurden seitens des Gartenbauvereins Hart­mannshofen folgende Ehrungen vorgenommen: Christa Fahmüller-Klose für achtjährige Vorstandschaft; Anita Lang für 33 Jahre als Schriftführerin; Armin Peter für langjährige Arbeit als Gartenpfleger; Engelbert Negele wurde für 27 Jahre als Kassier und 12 Jahre als 2. Vorsitzender zum Ehrenmit­glied des Obst- und Gartenbauvereins Hartmannshofen ernannt. Zu diesem Anlass sang Herr Nickl ein Lied und die Anwesen-den haben mit Freude und Spaß den Refrain mitgesungen und damit die zu Ehrenden besonders gewürdigt.

 

TOP 9 (vorgezogen): Herr Nickl verwies auf den Gartlerstammtisch und die Webseite des Vereins, warb für die Verteilung der Rundbriefe per E-Mail und teilte die Auflösung des Kontos bei der Spardabank mit. Ein Veredelungskurs wurde nicht gewünscht.

 

TOP 8: Dr. Susanne Richardson zeigte in ihrem Vortrag in anregender Weise Möglichkeiten auf, Wildbienen und anderen Insekten in Hausgärten eine Heimat zu geben insbesondere durch Nistmöglichkeiten (käufliche Insektenhotels mit Lochziegeln und Kiefernzapfen sind unbrauchbar), Nahrung (Nektar spendende Blüten das ganze Jahr über) und Überwinterungsmöglichkeiten („wilde Ecken“).

 

Die Versammlung wurde um 21:30 Uhr mit dem Dank an alle Mitwirkenden geschlossen.

 

 

 

Jahreshauptversammlung 16.04.2019

 

Anwesend waren 24 stimmberechtigte Mitglieder.

 

Frau Fahmüller-Klose eröffnete die Sitzung und begrüßte alle Anwesenden und verlas den Tätigkeitsbericht. Es folgte der Kassenbericht von Herrn Kirchner sowie der Bericht zur Kassenprüfung, die ohne Beanstandungen verlief. Vorstand und Kassier wurden ohne Gegenstimme entlastet.

Für die Neuwahl der Vereinsleitung stellten sich Herr Tschauder als Wahlleiter und Frau Schrepfer als Schriftführerin zur Verfügung. Für jedes Amt war jeweils ein Kandidat aufgestellt. Gewählt wurden: 1. Vorstand: Thomas Nickl, 2. Vorstand: Stefan Huber, Schriftführer: Bernhard Piller, Kassier (wie bisher): Günther Kirchner; Beiräte: Franz Mayser, Engelbert Negele, Armin Peter. Zu Kassenprüferinnen wurden bestimmt: Frau Oswald und Frau Schmitt.

 

Jahreshauptversammlung 11.04.2018

Anwesend waren 33 Personen, davon 3 Nichtmitglieder

 

Zu TOP 1: Frau Fahmüller-Klose eröffnete sie Sitzung und begrüßte alle Anwesenden. Zu Beginn gedachten wir der verstorbenen Mitglieder vom letzten Jahr. Sie verlas dann Ihren Tätigkeitsbericht. Wir haben z. Zt. 173 Mitglieder.

 

In Anschluss daran gab Herr Kirchner seinen Kassenbericht. Wir hatten einen Überschuß von 69,85 € der den Rücklagen zugeführt wurde. Im letzten Jahr wurden rd. 3.400 Ltr. Saft gepresst, davon 1.800 Ltr. von den Mitgliedern und 1.600 Ltr. von Nichtmitgliedern.

 

Frau Oswald und Frau Schmitt führten die Kassenprüfung durch. Herr Negele stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes und des Kassiers. Dies wurde ohne Gegenstimme bestätigt.

 

Im Anschluss daran wurden 3 Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt:

Paul Brockmöller , Heinz Finkenzeller (verhindert) und Stefan Wittmann.

 

 

Anschließend gab es eine DIA-Serie vom Landesverband mit dem Thema:

Umweltgerechter Pflanzenschutz im Hausgarten.

 

Er beinhaltete 80 Bilder mit Nützlingen und Schädlingen im Hausgarten. Hier wurde besonders der Kompost hervorgehoben, der sehr wichtig ist. Pflanzenstärkungsmittel sind Mittel für die organische Basis. Wichtig ist auch bei Pflanzenschutzmitteln immer lt. Gebrauchsanweisung handeln. Zahlreiche Möglichkeiten wurden aufgezeigt.

 

 

Jahreshauptversammlung 23.03.2017

Anwesend waren 30 Mitglieder und 2 Gäste.

Zu TOP 1:

In Vertretung von Frau Fahmüller-Klose eröffnete unser 2. Vorstand Herr Negele die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden. Er verwies auf die form- und fristgerechte Einladung hin. Zum Gedenken an verstorbene Mitglieder wurde eine Gedenkminute eingelegt. Herr Negele ging auf die einzelnen Aktivitäten des letzten Jahres ein. 

Anschließend erläuterte unser Kassier, Herr Kirchner den Kassenbericht für 2016. Der Fehlbetrag von 391,58€ wurde aus den Rücklagen entnommen. Frau Oswald und Frau Schmitt führten die Kassenprüfung durch. Herr Negele stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes und des Kassiers. Ohne Gegenstimme wurde dies bestätigt. 

 

Anschließend wurden H.Florian Augenstein für 50 Jahre Mitgliedschaft (verhindert), H.Friedbert Müller für 40 Jahre Mitgliedschaft (siehe Foto) und Elisabeth Üblacker für 25 Jahre Mitgliedschaft (verhindert) geehrt. 

 

 

Zu TOP 2:

Hier begrüßten wir Frau Christine Nimmerfall, eine Kräuterpädagogin zu ihrem Vortrag: „Holler hilf“. Der Holler ist eine alte Heilpflanze bzw. Strauch, der schon sehr früh erkannt wurde. Ob Blüte oder dann später die Beeren und der Saft haben alle heilkräftige Wirkungen. Er ist sehr vielseitig verwendbar und wurde auch in der Volksmedizin verwandt. (abführend, harntreibend, schweißtreibend). Holl.Beeren enthalten Vitamin C, auch Kalzium und Kalium, ätherische Öle, Gerbstoffe, Schleimstoffe u. Flavanoide, die das Immunsystem stärken. Auch Holunderblütentee ist sehr gesund und hält die Nieren auf Trab, er entwässert und fördert das Ausscheiden von Giftstoffen. Der Holunder ist so vielseitig verwendbar, z.B. für Salben und Tinkturen, Holundersekt , Holunderblütenquark, Holunderlikör, Holunderkücherl, Holunderwein, Holundergelee, Holunderoel usw. Es wurden mehrere Holunderrezepte vorgeschlagen. Kurz um, in jedem Garten sollte ein Holunderstrauch stehen.

 

Zum Schluß danke H. Negele Frau Nimmerfall für Ihre Ausführungen. 

 

Jahreshauptversammlung 02.03.2016

Zur Jahreshauptversammlung waren 37 Mitglieder und 5 Nichtmitglieder anwesend.

Unsere Vorsitzende, Frau Christa Fahmüller-Klose, gab einen Rückblick über die einzelnen Aktivitäten des vergangenen Jahres verbunden mit dem Dank an Alle die zu einem erfolgreichen Jahr für unseren Verein beigetragen haben. 

Vom Kassier wurde die von der Kassenprüfung bestätigte Jahresrechnung präsentiert. Der Überschuss von 226,38€ wurde satzungsgemäß den Rücklagen zugeführt. Der Kassier und die gesamte Vorstandschaft wurden entlastet.

 

 

Für 40 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

  • German Kuchler
  • Pier Corlazzoli

Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

  • Hedwig Hauck
  • Ingeborg Lacher

Anschließend begann Frau Winsberger mit Ihrem Vortrag:

 

Schnecken, Girsch und andere Gartenfreunde

 

Das A und O für den guten Garten ist die richtige Bodenpflege. Die Mikroorganismen benötigen einen humusreichen Boden, dieser wird dann von Schnecken gemieden. Bei Salaten muß ich auf alte Sorten zurückgreifen und viel Pflücksalate, den mögen die Schnecken nicht so. Alles im Garten (ohne Samen) kann kompostiert werden, auch das Laub vom Nußbaum. Im Herbst breit auflegen, da deckt es die Erde schön ab. Eine gute Kompostwirtschaft ist ganz wichtig für den Garten. Düngen mit Hornspäne und Hornmehl, nicht mit Blaukorn.

Das Laub immer mit Erde mischen, da verrottet es schneller und man hat dann wieder gute Erde. Eisbegonien werden von den Schnecken gemieden. Anbau von Spinat ist sehr gut und Schnecken mögen ihn nicht. Rhabarberblätter kann ich zur Schneckenabwehr verwenden.

 

Anschließend kam Frau Windberger auf den Giersch zu sprechen:

 

Der Giersch, die Brennnessel, der Löwenzahn sind alles Heilpflanzen, die wir essen können und vor allen Dingen sehr gesund sind. Giersch wuchert da, wo es die beste Gartenerde gibt. Jede Wildpflanze wächst nur da, wo sie wachsen kann und eine Aufgabe hat. Jede Pflanze ist für unsere Natur wichtig. Es gab anschließend eine rege Diskussion über die Brennnessel und den Giersch.

 

Frau Fahmüller-Klose bedankte sich auch im Namen der Anwesenden für den interessanten Vortrag und beendete die Versammlung um 21.30 Uhr.

 

 

Mitteilungen

Wichtige Termine 2020
Rundbrief 01.2020 N.pdf
Adobe Acrobat Dokument 259.0 KB
Bildungsfahrt Weißenburg / Brombachsee
Rundschreiben Ausflug 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 201.9 KB
Bildungsfahrt Reith im Alpbachtal
Bildungsfahrt 21.07.2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 190.1 KB
Bildungsfahrt Aldersbach
Ausflug 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 204.1 KB
Bildungsfahrt Illerbeuren - Buxheim 21.07.2015
Rundschreiben 22.06.15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 196.3 KB
Neuwahl der Vorstandsmitglieder sowie Beisitzer 2015
Wahlprotokoll.pdf
Adobe Acrobat Dokument 460.7 KB

SEPA-Lastschriftmandat

Mitgliedsbeitrag - wichtige Änderungen im Lastschriftverfahren

 

SEPA hat jetzt auch uns erreicht. Wir wollen auch künftig den Mitgliedsbeitrag per Lastschrift einziehen. Ausführliche Information hierzu erhielten Sie Ende 2013. Der Mitgliedsbeitrag wird künftig jährlich zum 15.03. eingezogen. Die Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren erfolgt freiwillig; ist jederzeit widerrufbar und völlig risikolos. 

 

Der Mitgliedsbeitrags-Einzug für das Jahr 2019 ist zum 15.03.2019 vorgesehen.

 

Eventuelle Fragen beantwortet unser Kassier, Herr Günther Kirchner, gerne telefonisch 0151 412 332 75 oder per Email: guenther.kirchner@web.de oder per WhatsApp.

 

wichtige Termine

Aufgrund der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie entfällt dieses Jahr unser Busausflug ersatzlos.

 

Gartlerstammtisch jeweils am letzten Freitag des Monats um 19.00 Uhr (außer Dezember)

siehe Aktivitäten

  

Schutz personenbezogener Daten

siehe Aktuelles